Posted on 03/15/2016 at 14:00

Die Registrierkassenpflicht als Innovationstreiber in Unternehmen

economyaustria.at

Viele Unternehmen stehen im Moment vor der großen Herausforderung ein Registrierkassensystem zu implementieren. Ein Expertenkommentar von Roland Toch, Managing Director Wirecard CEE. Die Registrierkassenpflicht gilt ab 1. Jänner 2016 für Unternehmen, deren Barumsätze pro Jahr mehr als € 7.500 betragen und einen Gesamtjahresumsatz von mehr als € 15.000 erzielen.

In Relation zu Kosten und zusätzlicher Funktionalitäten, empfiehlt sich statt einer herkömmlichen Registrierkasse, gleich vom Start weg eine mobile Lösung in Betracht zu ziehen. So kann beispielsweise ein Registrierkassensystem auch per App auf einem Smartphone oder Tablet installiert werden. Diese Variante bietet auch weitere Vorteile bei Funktionalität und Flexibilität in Verbindung mit zusätzlichen Services und Schnittstellen zu anderen IT-Applikationen eines Unternehmens.
Um nun die rasant zunehmenden bargeldlosen Zahlungen immer und überall akzeptieren zu können, setzen Händler immer öfter auf mobile Lösungen wie etwa mobile Terminals mPOS. Dabei ist kein statisches Bezahlterminal mehr notwendig, das Smartphone oder Tablet wird direkt zum Point of Sale. Über ein Kartenlesegerät und die dazugehörige App können Kunden damit einfach und sicher bargeldlos bezahlen. Der Betrag wird über die App eingegeben und vom Kunden per PIN oder Signatur autorisiert. Auf Wunsch kann auch eine Rechnung per SMS, E-Mail oder in gedruckter Form zur Verfügung gestellt sowie Barzahlungen entgegengenommen werden.

Förderungen und Steuererleichterungen
Eine weitere Möglichkeit zur Verbindung mit nachgelagerten unternehmensinternen Prozessen ist die Herstellung von Schnittstellen zu Kundenbindungs- wie auch Buchhaltungsprogrammen. Spezialisierte Dienstleister übernehmen dabei auch ganzheitlich aufgesetzte Lösungen, die von der Software für das mobile Endgerät, das Kartenterminal, den Drucker bis hin zu Buchhaltungsschnittstelle, Schulung und Wartung alle Prozesse abbilden und entsprechend verknüpfen. Im übrigen hat jedes Unternehmen die Möglichkeit um eine Förderung für die Anschaffung oder Umrüstung über die jährliche Steuererklärung anzusuchen.
Bei mobilen Payment-Lösungen dürfen natürlich auch hohe Sicherheitsstandards nicht fehlen. International erfahrene Payment-Provider müssen alle diesbezüglichen Anforderungen erfüllen, auch jene der Payment Card Industry Data Security Standards (PCI-DSS) oder, dass etwa auch alle Kartendaten direkt im Lesegerät verschlüsselt werden. Je nach Anwendungsfall lassen sich auch zusätzliche Services zur Risikominimierung und Betrugsprävention integrieren.

Pressemeldung downloaden