Posted on 05/08/2015 at 15:24

Die Zukunft hat sich ausgezahlt

Marketing Rockstars Festivalmagazin

Morgen ist jetzt. Zumindest, wenn es um maßgeschneiderte Bezahllösungen geht. Drei Fragen an Roland Toch, Managing Director von Wirecard CEE.

Marketing Rockstars: Wie wirken sich der hohe Mobilitäts- und Flexibilitätsanspruch der modernen urbanen Gesellschaft auf Zahlungsabwicklungen aus?
Roland Toch: Aktuell ein ganz großes Thema. Vermeintlich futuristische Technologien sind heute längst im Einsatz, das Smartphone ist dabei zentrales Schlüsselelement. Ein Beispiel: Man kann mittlerweile seinen kompletten Tagesablauf mit allen Routen und Aktivitäten, die man unternehmen möchte, vorab via App planen und auch direkt bezahlen. Das beginnt bei den Tickets für Verkehrsmittel oder der Nutzung von Carsharing-Modellen, wo ich vor Ort nur mehr mit dem jeweiligen Endgerät lösen muss und losfahren kann, ohne vorab eine Verkaufs- oder Vermittlungsstelle aufsuchen zu müssen. Das geht weiter im Restaurant, wo ich bequem Platz nehme kann und alles schon bezahlt ist, weil ich vorab mobil einen Tisch reserviert und meine Bezahldaten hinterlegt habe. Im Anschluss vielleicht noch ins Museum oder auf ein Konzert? Kein Problem, mein digitales Ticket gewährt mir hier schnell und einfach Zutritt. Loyalty-Programme, iBeacons oder NFC bieten technologischen Fortschritt, der echten Mehrwert für Konsumenten liefert: einfach, sicher und flexibel konsumieren, mit maßgeschneidertem Angebot. So sieht die "Reise durch die Stadt ohne Bezahlung" in der Realität bereits aus.

MR: Welche Rolle nimmt Wirecard CEE in dieser Entwicklung ein?
RT: Wir arbeiten daran, Bezahllösungen so einfach und sicher wie möglich zu gestalten. Völlig egal über welchen Kanal der Konsument kommt und für welches Produkt er bezahlen möchte, die dahinterstehende Lösung muss es ihm so simpel wie nur irgend möglich machen. Viele User brechen kurz vor dem Kauf ab, weil der Prozess zu kompliziert ist. Man kann Konsumenten bereits beim ersten Versuch verlieren, wenn man es ihnen schwierig macht. Um Mehrwertverkäufe zu ermöglichen, müssen Händler dem Kunden ihre Leistungen und Produkte während des gesamten Vorgangs aktiv anbieten und Orientierung liefern. Hierbei unterstützen wir sie mit unserem Know-how und langjähriger Erfahrung. Wir arbeiten stark mit unseren Partnern zusammen, mit stetigem, gemeinsamen Blick auf die Balance von Invest und Profit. Für jede Summe, die ein Händler investieren möchte, haben wir die richtige Lösung im Portfolio.

MR: Gibt es kulturelle Unterschiede in der Bezahlmentalität einzelner Länder?
RT: Ja, die kulturellen Grundlagen sind immer zu beachten. Im UK beispielsweise ist die bargeldlose Bezahlung schon gang und gäbe. Da funktioniert dann auch die Datenschutzthematik in einem ganz anderen Kontext als in Deutschland, wo in diesem Bereich ein wesentlich ausgeprägteres Sicherheitsdenken herrscht. So oder so, die Vertrauensbasis ist im Payment stets der maßgebende Faktor.

Pressemeldung downloaden