Posted on 09/30/2013 at 17:58

M-Commerce pusht Absatz im Distanzgeschäft

retail

Das veränderte Konsumverhalten stellt Händler vor große Herausforderungen:
Die Verschmelzung der Vertriebskanäle Online, Offline und Mobil nimmt im digitalen Zeitalter rasant zu. Die Chancen für Händler erfolgreich online zu verkaufen steigen. Durch die gezielte Nutzung mobiler Apps und sozialer Netzwerke kommt der Onlineshop einfach, schnell und direkt aufs mobile Endgerät potentieller Kunden.

Mobile Kaufabbrüche vermeiden
Hat man den mobilen User erfolgreich für seinen Onlineshop begeistert, so zeigt sich oft das gleiche Bild: zu viel Content und ein komplizierter Bestellprozess – viele Onlineshops sind nicht für die Nutzung mit mobilen Endgeräten optimiert. Oft steigen Kunden an dieser Stelle aus und kaufen bei Händlern mit klar strukturierten Seiten. Damit man dieses Umsatzpotential nicht außer Acht lässt, sind Händler gut beraten, Ihren Shop im responsive Design zu erstellen. Die Website passt sich so flexibel an jedes mobile Endgerät an und Kunden können jederzeit einwandfrei shoppen – egal auf welchem Kanal.

You win!
Damit nicht nur der Bestellprozess, sondern auch das Bezahlen reibungslos abläuft, muss man bei der Zahlungsabwicklung optimierte Lösungen einsetzen. Speziell bei der Eingabe kritischer Zahlungsdaten möchten sich Kunden sicher fühlen. Um den Anforderungen der mobilen Shopper gerecht zu werden, hat Wirecard CEE eine einfach zu integrierende Lösung zur Eröffnung dieses Vertriebskanals entwickelt. Die mobile Bezahlseite „Wirecard Checkout Page mobile“ ist intuitiv und benutzerfreundlich, funktioniert auf jedem Touchscreen, allen aktuellen mobilen Geräten und lässt sich an das Design jedes Onlineshops anpassen. Alle von Wirecard CEE angebotenen Zahlungsmittel können über mobile Endgeräte akzeptiert werden. Eine optimale Lösung um das Vertrauen der Kunden und somit den Absatz zu steigern.

Aus der Praxis: Blue Tomato Webshop
Am Beispiel Blue Tomato – dem Spezialisten für Streetwear, Snowboard und Surfen – sieht man, wie die erfolgreiche Verknüpfung einzelner Vertriebskanäle funktioniert. Die klassischen Vertriebswege wurden 1998 um einen Webshop erweitert. Dank diesem haben Konsumenten eine immense Produktauswahl, die den Rahmen eines stationären Shops sprengen würde. Seit kurzem ist der Onlineshop inkl. der Bezahllösung von Wirecard CEE auch für mobile Endgeräte optimiert. Alexander Zezula, E-Business Leiter bei Blue Tomato: „Hier geht es speziell um unsere junge und moderne Zielgruppe, die ihr Handy immer häufiger auch für Online-Zahlungen nutzt. Da sehen wir großes Potential“. Auch eine App bereichert das Programm. Der Kontakt zum Kunden erfolgt per Telefon, E-Mail, Livechat und sozialen Netzwerken. Der Konsument erhält umfangreiche Informationen und entscheidet, wann und wo er einkauft. Die daraus resultierenden Verkaufsabschlüsse bestärken Blue Tomato in der mobilen Lösung.

Praxistipps: So beugen Sie mobile Kaufabbrüche vor

  • Onlineshop im responsive Design erstellen
  • Gängige, einfache Zahlungsmittel anbieten
  • Die „one-click-Bestellung“ für Stammkunden: In einer gesicherten Profilverwaltung werden persönliche Angaben hinterlegt und der Kunde muss sich nur mit Benutzernamen und Passwort anmelden
  • Sicherheitsaspekte berücksichtigen, z.B. über 3D-Secure


Vorteile Mobile Payment

  • Ihr Onlineshop ist rund um die Uhr und von überall aus erreichbar
  • Individuelle Anpassungen sind jederzeit möglich
  • Wirecard Checkout Page mobile unterstützt alle gängigen mobile Endgeräte

 

 

Pressemeldung downloaden