Posted on 11/15/2016 at 10:00

Smartphone, bitte bezahlen!

Die Presse

Onlineshops. Für den finalen Kaufakt am Ende der digitalen Wertschöpfungskette im Internethandel braucht es hoch verfügbare und rasch adaptierbare Bezahlservices.

Wie sehr das Management von unternehmenskritischen Geschäftsprozessen von durchgehender Verfügbarkeit der IT-Services abhängt, ist auch beim Thema Onlineshops und Online-Bezahllösungen ersichtlich. Mitraco beispielsweise setzt seine Erfahrung imWerbeartikelhandel auch als exklusiver Merchandising-Partner des ÖFB ein und betreibt dessen Internetshop. Nachdem das Thema Erfahrung bei der vergleichsweise noch jungen Online-Payment-Branche entsprechend große Relevanz hat, wurde mit Wirecard CEE ein Partner ausgewählt, der hier eine langjährige Expertise vorweisen kann. „Gerade bei Fanartikeln merken wir starke Impulskäufe, je nachdem, wie die Nationalmannschaft spielt. Wenn die Fans dann rasch über ihr Smartphone bestellen und bezahlen können, ist das natürlich ein großer Vorteil“, so Ilona Bosch-Holzeis, Marketingverantwortliche bei Mitraco. Betreibern von Onlineshops rät sie: „Versetzen Sie sich in die Lage des Kunden, lassen Sie unternehmensfremde Personen auf die Entwürfe für den Onlineshop schauen, das bringt wichtige Impulse.“

Ein weiteres Beispiel ist das in Dornbirn ansässige Franchiseunternehmen Vom Fass. Es ist auf hochwertige Lebens- und Genussmittel spezialisiert, die bereits seit einigen Jahren über einen Internetshop angeboten werden. Als ursprünglich stationärer Händler konnte das Unternehmen auf keine Erfahrungen für Gestaltung und Umsetzung eines Onlineshops zurückgreifen und benötigte einen Payment-Dienstleister mit entsprechenden Ressourcen sowie Erfahrung und Know-how. Vom Fass wählte ebenso Wirecard CEE als Partner. Die Entscheidungsgrundlagen waren die unkomplizierte Anbindung an das vorhandene Shopsystem und die international gestützte Expertise bei der Auswahl der Zahlungsmittel.

Pressemeldung downloaden