Case study

Mit einer Anbaufläche von 80 Hektar in Österreich zählt das Weingut Hillinger zu den größten Weinproduzenten im Topqualitätssegment in Österreich. Seit Leo Hillinger 1990 den kleinen väterlichen Weinhandel übernahm entwickelte er den Betrieb, durch intelligente Strukturreformen und Zukäufe guter Lagen rund um Jois und Rust, zu einem österreichischen Musterbetrieb. Sein Engagement „mit Herzblut“ wurde in mehrfacher Hinsicht belohnt.

Posted on 24.07.2018 at 09:00

More than wine!

LEO HILLINGER

Die Herausforderung 

Leo Hillinger realisiert seit 2004 seinen Traum, keltert Spitzenweine und positioniert diesen in unterschiedlichen Markenkanälen, vom Lebensmittelhandel, bis zum Hauben- und Sternerestaurant. Mit der Realisierung des Onlineshops wurde das Portfolio um einen weiteren wichtigen Vertriebskanal ergänzt. Dazu musste eine Bezahllösung gefunden werden, die alle Anforderungen seitens des Weingutes erfüllt und auch für den Kunden einfach und transparent ist. 

Die Zusammenarbeit mit Wirecard CEE 

Wirecard CEE ermöglicht mit seiner Lösung eine schnelle unkomplizierte Bezahlmöglichkeit für unsere Kunden. Hinsichtlich der Integration in unseren Onlineshop sind wir sehr zufrieden und die Umsetzung war problemlos. 

Mobile Commerce 

Das Weingut Hillinger sieht im Onlinebereich ganz klar die Entwicklung von Bestellungen via Desktop hin zu Smartphone und Tablet. Aufgrund dieser Tatsache hat sich das Unternehmen auch für diese Bezahllösung entschieden, da alle Lösungen responsive sind und sich die Bezahlseite automatisch dem Endgerät anpasst.  

Welche Kanäle nutzt „Hillinger“ zur Bewerbung

Das Unternehmen nutzt zur Bewerbung Newsletter, Social Media, aber auch TV- und Print als Kommunikationskanäle. 

Tipps & Tricks für künftige Onlineshop-Betreiber 

Die Herausforderungen liegen darin, einen Onlineshop zu gestalten, der einfach zu bedienen ist und dem Kunden ausreichend Informationen und qualitativ hochwertigen Content zum Produkt bietet. Jeder einzelne Wein wird im Onlineshop so beschrieben, dass die Kunden auch ohne Verkostung bestellen möchten und bestens über alle Charakteristiken des Weines Bescheid wissen.   

Weiters ist eine durchdachte Planung für den Onlineauftritt essentiell. Hier gilt für das Weingut ganz klar „Quality before speed“. Dabei sollte man zudem auf erfahrene Partner zurückgreifen, die auf langjährige Erfahrungswerte zurückgreifen können. Dabei ist für das Weingut Hillinger nur Wirecard CEE für die Bezahllösung in Frage gekommen. 

Interview geführt mit Klaus Carhaun, Hill Lounge & Event Manager