Case study

Sussitz – Wir leben Wein – ist seit 1948 bestehendes Familienunternehmen, das bereits über mehrere Generationen hinweg Kunden zufriedenstellt. Aktuell führt das Unternehmen 1600 sorgfältig ausgewählte Produkte an den Standorten Wien und Klagenfurt und betreibt zudem einen Onlineshop.

Posted on 18.12.2017 at 10:10

Wir leben Wein

Sussitz

Die Herausforderung

Um den Kundenanfragen im digitalen Zeitalter gerecht zu werden, wurde im Frühjahr 2016 die neue Website inklusive eigenem Webshop gelauncht. Die Auswahl erstreckt sich über Wein und Spirituosen, bis hin zu Gewürzen und sorgfältig zusammengestellten Geschenken. Der Kunde hat die Möglichkeit, einen persönlichen Bereich zu nutzen, der ihm das Auffinden von bereits gekauften Produkten erleichtert und ihn individuelle Wunschlisten erstellen lässt. 

Die Zusammenarbeit mit Wirecard CEE

Die Online-Bezahllösungen gewährleisten eine sichere und rasche Abwicklung der Bezahlung für die Kunden. Die intuitive Gestaltung der Zahlung bietet den Nutzern hohen Komfort. Die technische Implementierung hat ebenso sehr gut funktioniert. 

Welche Kanäle nutzt „Sussitz“ zur Bewerbung

Sussitz informiert seine Kunden regelmäßig über Newsletter und hält sie so am Laufendend zu neuen Produkten und Veranstaltungen. Social Media Kanäle werden genutzt, um den Kunden kurzfristig neue News zu übermitteln. 

Die Zukunft

Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Sussitz – Wir leben Wein, online zu einer starken Marke zu machen. Der Kunde soll bei bestimmten Produktgruppen im hochwertigen Bereich dann sofort an den Namen Sussitz denken. 

Tipps & Tricks für künftige Onlineshop-Betreiber

Die größte Herausforderung für Sussitz war es, die richtige „Ausstrahlung“ des Onlineshops zu generieren. Ziel war und ist es, beim Kunden einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und ein wohliges Gefühl auszulösen. Dafür verwendet das Unternehmen im Geschenke-bereich keine „Clean Pictures“, sondern gewollt Bilder, die Individualität ausstrahlen.

Auf aktuelle Trends einzugehen lohnt sich nicht immer und kostet langfristig Geld. Wichtig ist zu wissen „Was ist meine Online-USP?“, „Wie hebe ich mich von anderen Unternehmen ab?“. Vor allem am Anfang gilt das Motto: „Weniger ist Mehr“. Denn es muss nicht jedes Produkt von Anfang an auch im Webshop erhältlich sein. Essentiell ist es zudem, Neuerungen zu präsentieren, damit es keinen Stillstand gibt. 

Interview geführt mit Patrick Weltin, Marketing